Engelinas Page
Aktuelles
Das aktuelle Wetter
Perlenhäkeln
Musicals
Über mich
Die 70er Jahre
Fernsehen der 70er
Musik der 70er
Meeresglühen
Dia-Show-Helgoland
Fotos
DiaShow
Katzen
Katzen2
Katzen3
Katzen 4
Benji und Sidney
Regenbogenbrücke
Fibro und Migräne
Bollywood
Meine Tochter
Andis Welt
Meine Freundinnen
Über das Rauchen
Aktualisierung
Gästebuch

Daddy Cool

Wir waren in Berlin und mein Ehemann, der immer wieder für eine Überraschung gut ist, hat mir zu meiner großen Freude Musical Karten geschenkt.

Nicht irgendein Musical sondern für die „Disco Queen von Einst“ natürlich Karten für „DADDY COOL“

Wie er mir das sagte, war ich ganz aus dem Häuschen denn ich hatte schon Einiges darüber gehört das Frank Farian in London seine alten Hits in einem Musical verarbeitet hat.

Von Mai bis Juli gastierte das Original Londoner Ensemble in Berlin – und zwar in einem eigens dafür errichteten Zeltbau. Wir hatten Karten für die Samstagabend Vorstellung die um 19:30Uhr beginnen sollte.

Der beste Ehemann von allen hatte Karten in der ersten Reihe der zweiten Preiskategorie direkt in der Mitte besorgt.

Um 18:00Uhr machten wir uns auf den Weg zum Berliner Ostbahnhof. Ein kleiner Spaziergang führte und direkt zum Zelt. Größer als jedes Zirkuszelt konnten wir schon auf dem Weg dorthin den Boney M Schriftzug erkennen. Über 2000 Leute fanden Platz in dem Zelt.

Mit jedem Meter, den ich dem Musical näher kam und mit jeder Minute die verstrich steigerte sich meine Vorfreude. Am Eingang wurde uns  wurde uns ein Flyer überreicht mit der deutschen Erklärung des Musicals, da die ganze Produktion ja auf englisch lief.

Weiter auf der nächsten Seite

Weiter